die StadtAgenten
Cottbus e.V.

BTU Cottbus-Senftenberg
Lehrgebäude 2B
Raum 0.04
Postfach 101344
03013 Cottbus

mail@diestadtagenten.de

Registergericht Amtsgericht Cottbus
AKZ.: VR 4504 CB

 

 

 

 

 

 

 

 

 

2010

5. Schaustadt 2010: 1. Workshop Cottbus VERKEHRt

Seit einigen Jahren wurde und wird in Cottbus darüber diskutiert ,wie der Öffentliche Personennah- verkehr (ÖPNV) langfristig am besten funktionieren kann. Dabei greift die oft im Vordergrund stehende Frage „Straßenbahn – ja oder nein“ zu kurz. Daher entstand im Frühjahr 2010 die Idee des Vereins „die StadtAgenten Cottbus e.V.“, einen Workshop zu diesem Thema durchzuführen. Im Fokus steht dabei, wichtige Aspekte zum Nahverkehr herauszufinden und zu ergründen, die bisher nicht betrachtet wurden. Dazu sollen mit Studierenden, Fachleuten der BTU, dem Verkehrsunternehmen Cottbusverkehr GmbH und der Bürgerschaft mehrere Akteure ins Boot geholt werden.

 

In der Folge recherchieren und sammeln die Vereinsmitglieder Fachtexte, Informationen und theoretische Unterlagen zum Thema ÖPNV.

Im Juni 2010 erfolgte eine Absprache mit dem Lehrstuhl Stadttechnik an der BTU Cottbus. Studierende sollen in einem öffentlichen Workshop einen Kurzentwurf / Stegreif-Entwurf zu einem Teilthema des ÖPNV in Cottbus erarbeiten. Der Verein und der Lehrstuhl organisieren und begleiten die Veran- staltung.

Vom 01.bis 04.12.2010 kam es dann zur Durchführung des Workshops. Die teilnehmenden Studieren- den erarbeiten eine Umfrage und führen in den vier Tagen des Workshops 145 Interviews mit Cottbuser Bürgern. Daraus und aus den vorher recherchierten Unterlagen erarbeiten sie Handlungsfelder. Zu diesen Themen werden Lösungsvorschläge entwickelt.

 

Am 14.12.2010 war es dann soweit für die Teilnehmer. Die Ergebnisse des Workshops wurden als Stegreif an der BTU Cottbus gesichtet und bewertet. Danach erfolgte eine Zusammenfassung durch den Verein in Vorbereitung auf die öffentliche Präsentation.

Die Zwischenergebnisse sind darauffolgend am 20.01.2011 im IKMZ einer interessierten Öffentlichkeit präsentiert worden.